AbteikircheAbteikircheAbteikirche





Zurück

Dominica ad Laudes.

Dominica ad Vesperas




V. Ave Maria, gratia plena:
Dominus tecum.
R. Benedicta tu in mulieribus,
et benedictus fructus ventris tui.
Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade:
Der Herr ist mit Dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen
und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes.


ERÖFFNUNG

V. Deus in adjutorium meum intende.
R. Domine ad adjuvandum me festina.
Gloria Patri, et Filio, et Spiritui sancto.
Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in sæcula sæculorum. Amen.

O Gott, komm mir zu Hilfe!
Herr, eile, mir zu helfen!
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

Aña.  Dixit Dominus Domino meo: * Sede a dextris meis:

Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze Dich mir zur Rechten.

Psalmus 109.

Dixit Dominus Domino meo: * Sede a dextris meis:

So spricht der Herr zu meinem Herren: * Setze dich mir zur Rechten:

Donec ponam inimicos tuos, * scabellum pedum tuorum.

Und ich lege dir deine Feinde * als Schemel unter die Füße.

Virgam virtutis tuæ emittet Dominus ex Sion: * dominare in medio inimicorum tuorum.

Vom Zion strecke der Herr das Zepter deiner Macht aus: * „Herrsche inmitten deiner Feinde!“

Tecum principium in die veritutis tuæ in splendoribus sanctorum: * ex utero ante luciferum genui te.

Dein ist die Herrschaft am Tage deiner Macht, wenn du erscheinst in heiligem Schmuck; * ich habe dich gezeugt noch vor dem Morgenstern.

Juravit Dominus, et non pœnitebit eum: * Tu es sacerdos in æternum secundum ordinem Melchisedech.

Der Herr hat geschworen, und nie wird’s ihn reuen: * ‚“Du bist Priester auf ewig nach der Ordnung Melchisedeks.“

Dominus a dextris tuis, * confregit in die iræ suæ reges.

Der Herr steht dir zur Seite; * er zerschmettert Könige am Tage seines Zornes.

Judicabit in nationibus, implebit ruinas: * conquassabit capita in terra multorum.

Er hält Gericht unter den Völkern, er häuft die Toten, * die Häupter zerschmettert er weithin auf Erden.

De torrente in via bibet: * propterea exaltabit caput.

Er trinkt aus dem Bach am Weg; * so kann er von neuem das Haupt erheben.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et semper, * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.   Dixit Dominus Domino meo: * Sede a dextris meis:

Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze Dich mir zur Rechten.

Aña.   Fidelia omnia mandata ejus: confirmata in sæculum sæculi.

Treu sind alle seine Gebote; Gegründet für immer.


Psalmus 110..

Confitebor tibi, Domine, in toto corde meo: in consilio justorum, et congregatione.

Den Herrn will ich preisen von ganzem Herzen * im Kreis der Frommen, inmitten der Gemeinde.

Magna opera Domini: * exquisita in omnes voluntates ejus.

Groß sind die Werke des Herrn, * kostbar allen, die sich an ihnen freuen.

Confessio et magnificientia opus ejus: * et justuitia ejus manet in sæculum sæculi.

Er waltet in Hoheit und Pracht, * seine Gerechtigkeit hat Bestand für immer.

Memoriam fecit mirabilium suorum, ζ misericors et miserator Dominus: * escam dedit timentibus se.

Er hat ein Gedächtnis an seine Wunder gestiftet, / der Herr ist gnädig und barmherzig. * Er gibt denen Speise, die ihn fürchten.

Memor erit in sæculum testamenti sui: * virtutem operum suorum annuntiabit populo suo:

An seinen Bund denkt er auf ewig. * Er hat seinem Volk seine machtvollen Taten kundgetan:

Ut det illis hæridiatem gentium: * opera manuum ejus veritas, et judicium.

Um ihm das Erbe der Völker zu geben. * Die Werke seiner Hände sind gerecht und beständig.

Fidelia omnia mandata ejus: ζ confirmata in sæculum sæculi, * facta in veritate et æquitate.

All seine Gebote sind verläßlich. * Sie stehen fest für immer und ewig, geschaffen in Treue und Redlichkeit.

Redemptionem misit populo suo: * mandavit in æternum testamentum suum.

Er gewährte seinem Volk Erlösung * und bestimmte seinen Bund für ewige Zeiten.

Sanctum, et terribile nomen ejus: * initium sapitentiæ timor Domini.

Furchtgebietend ist sein Name und heilig. * Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit.

Intellectus bonus omnibus facientibus eum: * laudatio ejus manet in sæculum sæculi.

Alle, die danach leben, sind klug. * Sein Ruhm hat Bestand für immer.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et semper, * et in sæcula sæculorum. Amen. .

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.   Fidelia omnia mandata ejus: confirmata in sæculum sæculi.

Treu sind alle seine Gebote; Gegründet für immer.

Aña.   In mandatis ejus cupit nimis.

An seinen Geboten freut er sich sehr.


Psalmus 111.

 

Beatus vir, qui timet Dominum: * in mandatis ejus volet nimis.

Wohl dem Mann, der den Herrn fürchtet und ehrt * und sich herzlich freut an seinen Geboten.

Potens in terra erit semen ejus: * generatio rectorum benedicetur.

Seine Nachkommen werden mächtig im Land, * das Geschlecht der Redlichkeit wird gesegnet.

Gloria, et devitiæ in domo ejus: * et justitia ejus manet in sæculum sæculi.

Wohlstand und Reichtum füllen sein Haus, * sein Heil hat Bestand für immer.

Exortum est in tenebris lumen rectis: * misericors, et miserator, et justus.

Den Redlichen erstrahlt im Finstern ein Licht: * der Gnädige, Barmherzige und Gerechte.

Jucundus homo qui miseretur et commodat, ζ disponet sermones suos in judicio: * quia in æternum non commovebitur.

Wohl dem Mann, der gütig und zum Helfen bereit ist, / der das Seine ordnet, wie es recht ist. * Niemals gerät er ins Wanken.

In memoria æterna erit justus: * ab auditione mala non timebit.

Ewig denkt man an den Gerechten. * Er fürchtet sich nicht vor Verleumdung.

Paratum cor ejus sperare in Domino, ζ confirmatum est cor ejus: * non commovebitur donec despiciat inimicos suos.

Sein Herz ist fest, er vertraut auf den Herrn. / Sein Herz ist getrost, er fürchtet sich nie; * denn bald wird er herabschauen auf seine Bedränger.

Dispersit, dedit pauperibus: ζ justitia ejus manet in sæculum sæculi, * cornu ejus exaltabitur in gloria.

Reichlich gibt er den Armen, / sein Heil hat Bestand für immer; * er ist mächtig und hoch geehrt.

Peccator videbit, et irascetur, ζ dentibus suis fremet et tabescet: * desiderium peccatorum peribit.

Voll Verdruß sieht es der Frevler, / er knirscht mit den Zähnen und geht zugrunde. * Zunichte werden die Wünsche der Frevler.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et simper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.   In mandatis ejus cupit nimis.

An seinen Geboten freut er sich sehr.

Aña.   Sit nomen Domini benedictum in sæcula.

Der Name des Herrn sei gepriesen in Ewigkeit!


Psalmus 112.

Laudate, pueri, Dominum: * laudate nomen Domini.

Lobet, ihr Knechte des Herrn, * lobt den Namen des Herrn!

Sit nomen Domini benedictum, * ex hoc nunc, et usque in sæculum.

Der Name des Herrn sei gepriesen * von nun an bis in Ewigkeit.

A solis ortu usque ad occasum, * laudabile nomen Domini.

Vom Aufgang der Sonne bis zum Untergang * sei der Name des Herrn gelobt.

Excelsus super omnes gentes Dominus, * et super cœlos gloria ejus.

Der Herr ist erhaben über alle Völker, * seine Herrlichkeit überragt die Himmel.

Quis sicut Dominus, Deus noster, qui in altis habitat, * et humilia respicit in cœlo et in terra?

Wer gleicht dem Herrn, unserm Gott, im Himmel und auf Erden, * ihm, der in der Höhe thront, der hinabschaut in die Tiefe?

Suscitans a terra inopem, * et de stercore erigens pauperem:

Der den Schwachen aus dem Staub emporhebt * und den Armen erhöht, der im Schmutz liegt?

Ut collocet eum cum principibus, * cum principibus populi sui.

Er gibt ihm einen Sitz bei den Edlen, * bei den Edlen seines Volkes.

Qui habitare facit sterilem in domo, * matrem filiorum lætantem.

Die Frau, die kinderlos war, läßt er im Hause wohnen; * sie wird Mutter und freut sich an ihren Kindern.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et simper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.   Sit nomen Domini benedictum in sæcula.

Der Name des Herrn sei gepriesen in Ewigkeit!

CAPITULUM.

Benedictus Deus, et Pater Domini Jesu Christi, (Kreuz) Pater misericordarum, * et Deus totius consolationis, qui consolatur nos in omni tribulatione nostra.

Gepriesen sei der Gott und Vater Jesu Christi, unseres Herrn, der Vater des Erbarmens und der Gott allen Trostes. Er tröstet uns in all unserer Not. (2 Kor 1, 3-4)


Rs. br. Quam magnificata,

HYMNUS.

Deus creator omnium
Polique rector, vestiens
Diem decoro lumine
Noctemque soporis gratia,

O Gott, du Schöpfer aller welt, des himmels lenker, der den tag, mit hellem strahlenkleide schmückt, mit gnädigem schlummer deckt die nacht,

Artus solutos et quies
Reddat laboris usui
Mentesque fessas allevet
Luxusque solvat anxios;

Dass Ruhe den erschlafften Geist zum Dienst der Arbeit kräftig macht, den müden Seelen Lindrung schafft, die Àngste der versuchung löst,

Grates peracto iam die
Et noctis exortu preces,
Voti reos ut adiuves,
Hymnum canentes solvimus.

Dank, da der Tag vollendet ist, und beim Beginn der Nacht Gebet um Hilfe bei gelobter Schuld steigt zu dir auf im Hymnensang.

Te cordis ima concinant,
Te vox sonora concrepet,
Te diligat castus amor,
Te mens adoret sobria.

Dich preist des Herzens tiefster Grund, Dich tönt der Stimme vollster Klang, Dich schliesst die keusche Liebe ein, Dich betet an der klare Geist,

Ut cum profunda clauserit
Diem caligo noctium,
Fides tenebras nesciat,
Et nox finde reluceat.

Dass wenn die tiefste Finsternis der Nächte ganz den Tag umschliesst, der Glaube nichts vom düster weiss und Nacht durch Glauben wird erhellt,

Dormire mentem ne sinas,
dormire culpa noverit,
Castos fides refrigerans
Somni vaporem temperet.

Dass Du nicht schlafen lässt den Geist, Doch schlafen lernt die schwere Schuld, der Glaube, keuscher Herzen Eis, den schwülen Dunst des Schlafes kühlt.

Exuto sensu lubrico
Te cordis alta somnient,
Nec hostis invidi dolo
Pavor quietos suscitet.

Dass Dich von trüben Brünsten frei im Traum die innern Augen sehn, und nicht die Angst die Schlummernden durch List des bösen Neiders stört.

Christum rogemus et patrem,
Christi patrisque spiritum,
Unum potens per omnia,
Fove precantes, trinitas.

Zum Sohn, zum Vater flehen wir. In Christi und des Vaters Geist: eins mächtig über alles, sei den Betern hold, Dreieinigkeit!

Deutsch von Friedrich Wolters (1876 - 1930)
siehe auch: http://hymnarium.de/hymni-ex-thesauro/hymnen/82-deus-creator-omnium

Oder:

Lucis creator optime
Lucem dierum proferens,
Primordiis lucis novæ
Mundi parans originem,

O bester Schöpfer des Lichtes, der du entstehen lässest das Licht der Tage und die Erschaffung der Welt beginnst mit den Anfängen des neuen Lichtes.

Qui mane iunctum vesperi
Diem vocari præcipis,
Illabitur tætrum chaos,
Audi preces cum fletibus,

Der du befiehlst, dass Morgen und Abend verbunden Tag genannt werden: droht uns der dunkle Abgrund, dann erhöre unser Bitten und Flehen,

Ne mens gravata crimine,
Vitae sit exsul munere,
Dum nil perenne cogitat,
Seseque culpis illigat;

Damit die Seele, beschwert von Sünden, nicht ausgeschlossen sei vom Geschenk des Lebens, wenn sie nämlich an das Unvergängliche nicht denkt und sich mit Sünden befleckt.

Cæleste pulset ostium,
Vitale tollat præmium,
Vitemus omne noxium,
Purgemus omne pessimum.

Lasse sie anklopfen an die Himmelstür und die Belohnung des Lebens in Empfang nehmen: wir wollen alle Sünden vermeiden und von aller Schuld uns reinigen.

Præsta, Pater piissime,
Patrique compar Unice,
Cum Spiritu Paraclito
Regnans per omne sæculum. Amen.

Verleihe es, gütigster Vater und du, Eingeborener gleich dem Vater mit dem Tröster, dem heiligen Geist herrschend in alle Ewigkeit. Amen


Deutsch von Adalbert Schulte
Siehe auch: http://hymnarium.de/hymni-breviarii/hymnen/psalterium/17-lucis-creator-optime

V.   Dirigatur, Domine, oratio mea.
Mein Beten, Herr, steig auf zu Dir.

R.   Sicut incensum in conspectu tuo.
Wie Weihrauch vor Dein Angesicht.


Aña.   aus dem Proprium

CANTICUM B. MARIÆ VIRGINIS

Magnificat * anima mea Dominum:

Hoch preiset * meine Seele den Herrn:

Et exultavit spiritus meus * in Deo salutari meo.

Und mein Geist jubelt * über Gott, meinen Retter.

Quia respexit humilitatem ancillæ suæ: * ecce enim ex hoc beatam me dicent omnes generationes.

Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. * Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.

Quia fecit mihi magna qui potens est: * et sanctum nomen ejus.

Denn der Mächtige hat Großes an mir getan * und sein Name ist heilig.

Et misericordia ejus a progenie in progenies * timentibus eum.

Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht * über alle, die ihn fürchten.

Fecit potentiam in brachio suo: * dispersit superbos mente cordis sui.

Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: * Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind;

Deposuit potentes de sede: * et exaltavit humiles.

Er stürzt die Mächtigen vom Thron * und erhöht die Niedrigen.

Esurientes implevit bonis: * et divites dimisit inanes.

Die Hungerden beschenkt er mit seinen Gaben * und lässt die Reichen leer ausgehen.

Suscepit Israel puerum suum, * recordatus misericordiæ suæ.

Er nimmt sich seines Knechtes Israel an * und denkt an sein Erbarmen:

Sicut locutus est ad patres nostros, * Abraham, et semini ejus in sæcula.

Das er unsern Vätern verheißen hat, * Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et simper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.   aus dem Proprium

SCHLUSSGEBETE

V.  Pater noster. alta voce totum.
R.  Sed líbera nos a malo.

V.   Dóminus vobíscum.
R.   Et cum spíritu tuo.

Vater unser. (ganz, mit erhobener Stimme)
Sondern erlöse uns von dem Bösen.

Der Herr sei mit euch.
Und mit deinem Geiste.


Entsprechendes Tagesgebet

ABSCHLUSS

V.   Dóminus vobíscum.
R.  Et cum spíritu tuo.

V.  Benedicámus Dómino.
R.  Deo gratias.

V.  Divínum auxílium máneat semper nobíscum.
R.  Et cum frátribus nostris abséntibus.

V.  Fidélium ánimæ per misericórdiam Dei requiéscant in pace.
R.  Amen.

Der Herr sei mit euch.
Und mit deinem Geiste.

Lasset uns preisen den Herrn.
Dank sei Gott.

Die göttliche Hilfe sei mit uns allezeit.
Und mit unseren abwesenden Brüdern.

Die Verstorbenen mögen durch die Barmherzigkeit Gottes ruhen in Frieden.
Amen.

Dominica ad Primam.



Abtei Mariawald