AbteikircheAbteikircheAbteikirche





Zurück

Feria IV ad Vesperas.

Feria IV ad Vesperas




V. Ave Maria, gratia plena:
Dominus tecum.
R. Benedicta tu in mulieribus,
et benedictus fructus ventris tui.
Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade:
Der Herr ist mit Dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen
und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes.


ERÖFFNUNG

V. Deus in adjutorium meum intende.
R. Domine ad adjuvandum me festina.
Gloria Patri, et Filio, et Spiritui sancto.
Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in sæcula sæculorum. Amen.

O Gott, komm mir zu Hilfe!
Herr, eile, mir zu helfen!
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.


Aña.  Omnia quæcumque voluit Dominus fecit.

Alles, was ihm gefällt, vollbringt der Herr.

Psalmus 134.

Laudate nomen Domini, * laudate servi Dominum.

Lobet den Namen des Herrn, * lobt ihn, ihr Knechte des Herrn,

Qui statis in domo Domini, * in atriis domus Dei nostri.

Die ihr steht im Hause des Herrn, * in den Vorhöfen am Haus unsres Gottes.

Laudate Dominum, quia bonus Dominus: * psallite nomini ejus, quoniam suave.

Lobt den Herrn, denn der Herr ist gütig. * Singt und spielt seinem Namen, denn er ist freundlich.

Quoniam Jacob elegit sibi Dominus, * Israël in possessionem sibi.

Der Herr hat sich Jakob erwählt, * Israel wurde sein Eigentum.

Quia ego cognovi quod magnus est Dominus, * et Deus noster præ omnibus diis.

Ja, das weiß ich: Groß ist der Herr, * unser Herr ist größer als alle Götter.

Omnia quæcumque voluit, Dominus fecit in cœlo, et in terra, * in mari, et in omnibus abyssis.

Alles was dem Herrn gefällt, vollbringt er, im Himmel, auf der Erde, * in den Meeren, in allen Tiefen.

Educens nubes ab extremo terræ: * fulgura in in pluviam fecit.

Er führt Wolken herauf vom Ende der Erde, * er läßt es blitzen und regnen,

Qui producit ventos de thesauris suis: * qui percussit primogenita Ægypti ab homine usque ad pecus.

Aus seinen Kammern holt er den Sturmwind hervor. * Er erschlug Ägyptens Erstgeburt, bei Menschen und beim Vieh.

Et misit signa, et prodigia in medio tui, Ægypte: * in Pharaonem, et in omnes servos ejus.

Gegen dich, Ägypten, sandte er Zeichen und Wunder, * gegen den Pharao und all seine Knechte.

Qui percussit gentes multas: * et occidit reges fortes:

Er schlug viele Völker nieder * und tötete mächtige Könige:

Sehon, regem Amorrhæorum, et Og, regem Basan, * et omnia regna Chanaan.

Sihon, den König der Amoriter, Og, den König von Baschan, * und alle Reiche Kanaans.

Et dedit terram eorum hæreditatem, * hæreditatem Israël, populo suo.

Ihr Land gab er Israel zum Erbe, * zum Erbe Israel, seinem Volk.

Domine, nomen tuum in æternum: * Domine, memoriale tuum in generationem et generationem.

Herr, dein Name währt ewig, * das Gedenken an dich, Herr dauert von Geschlecht zu Geschlecht.

Quia judicabit Dominus populum suum: * et in servis suis deprecabitur.

Denn der Herr verschafft Recht seinem Volk; * er hat mit seinen Knechten Mitleid.

Simulacra Gentium argentium et aurum: * opera manuum hominum.

Die Götzen der Heiden sind nur Silber und Gold, * ein Machwerk von Menschenhand.

Os habent, et non loquentur: * oculos habent, et non videbunt.

Sie haben einen Mund und reden nicht, * Augen und sehen nicht;

Aures habent, et non audient: * neque enim est spiritus in ore ipsorum.

Sie haben Ohren und hören nicht; * auch ist kein Hauch in ihrem Mund.

Similes illis fiant qui faciunt ea: * et omnes qui confidunt in eis.

Die sie gemacht haben, sollen ihrem Machwerk gleichen, * alle, die den Götzen vertrauen.

Domus Israël, benedicite Domino: * domus Aaron, benedicite Domino.

Haus Israel, preise den Herrn! * Haus Aaron, preise den Herrn!

Domus Levi, benedicite Domino: * qui timetis Dominum, benedicite Domino.

Haus Levi, preise den Herrn! * Alle, die ihr den Herrn fürchtet, preist den Herrn!

Benedictus Dominus ex Sion, * qui habitat in Jerusalem.

Gepriesen sei der Herr auf Zion, * er, der thront in Jerusalem.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et semper, * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.  Omnia quæcumque voluit Dominus fecit.

Alles, was ihm gefällt, vollbringt der Herr.

Aña.  Quoniam in æternum misericordia ejus.

Denn in Ewigkeit währt sein Erbarmen.

Psalmus 135.

Confitemini Domino, quoniam bonus: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Danket dem Herrn, denn er ist gütig, * denn seine Huld währt ewig!

Confitemini Deo deorum: * quoniam * quoniam in æternum misericordia ejus.

Danket dem Gott aller Götter, * denn seine Huld währt ewig!

Confitemini Domino dominorum: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Danket dem Herrn aller Herren, denn er ist gütig, * denn seine Huld währt ewig!

Qui facit mirabilia magna solus: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der allein große Wunder tut, * denn seine Huld währt ewig,

Qui fecit cœlos in intellectu: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der den Himmel geschaffen hat in Weisheit, * denn seine Huld währt ewig.

Qui firmavit terram super aquas: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der die Erde über den Wassern gegründet hat, * denn seine Huld währt ewig,

Qui fecit luminaria magna: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der die großen Leuchten gemacht hat, * denn seine Huld währt ewig.

Solem in potestatem diei: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Die Sonne zur Herrschaft über den Tag, * denn seine Huld währt ewig.

Lunam et stellas in potestatem noctis: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Mond und Sterne zur Herrschaft über die Nacht, * denn seine Huld währt ewig.

Qui percussit Ægyptum cum primogenitis eorum: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der die ‚Erstgeburt der Ägypter schlug, * denn seine Huld währt ewig

Quid eduxit Israel de medio eorum: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Und Israel herausführte aus ihrer Mitte, * denn seine Huld währt ewig.

In manu potenti, et brachio excelso: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Mit starker Hand und erhobenem Arm, * denn seine Huld währt ewig.

Qui divisit Mare Rubrum in divisiones: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der das Schilfmeer zerschnitt in zwei Teile, * denn seine Huld währt ewig,

Et eduxit Israël per medium ejus: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Und Israel hindurchführte zwischen den Wassern, * denn seine Huld währt ewig,

Et excussit Pharaonem, et virtutem ejus in Mari Rubro: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Und den Pharao ins Meer stürzte samt seinem Heer, * denn seine Huld währt ewig.

Qui traduxit populum suum per desertum: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der sein Volk durch die Wüste führte, * denn seine Huld währt ewig.

Qui percussit reges magnos: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der große Könige schlug, * denn seine Huld währt ewig.

Et occidit reges fortes: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Und mächtige Könige tötete, * denn seine Huld währt ewig.

Sehon, regem Amorrhæorum: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Sihon, den König der Amoriter, * denn seine Huld währt ewig.

Et Og, regem Basan: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Und Og, den König von Baschan, * denn seine Huld währt ewig.

Et dedit terram eorum hæreditatem: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Und der ihr Land zum Erbe gab, * denn seine Huld währt ewig.

Hæreditatem Israël, servo suo: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der es Israel gab, seinem Knecht, * denn seine Huld währt ewig.

Quia in humilitate nostra memor fuit nostri: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der an uns dachte in unsrer Erniedrigung, * denn seine Huld währt ewig.

Et redemit nos ab inimicis nostris: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Und uns den Feinden entriß, * denn seine Huld währt ewig.

Qui dat escam omni carni: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Der allen Geschöpfen Nahrung gibt, * denn seine Huld währt ewig.

Confitemini Deo cœli: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Danket dem Gott des Himmels, * denn seine Huld währt ewig.

Confitemini Domino dominorum: * quoniam in æternum misericordia ejus.

Danket deem Herrn der Herren, * denn seine Huld währt ewig.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et semper, * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.  Quoniam in æternum misericordia ejus.

Denn in Ewigkeit währt sein Erbarmen.

Aña.  Hymnum cantata nobis de canticis Sion.

Singt uns ein Lied von Sions Liedern.

.

Psalmus 136.

Super flumina Babylonis, illic sedimus et flevimus: * cum recordaremur Sion:

An den Strömen von Babel, da saßen wir und weinten, * wenn wir an Zion dachten.

In salicibus in medio ejus, * suspendimus organa nostra.

Wir hängten unsere Harfen * an die Weiden in jenem Land.

Quia illic interrogaverunt nos, qui captivos duxerunt nos, * verba cantionum.

Dort verlangten von uns die Zwingherren * Worte von Liedern,

Et qui abduxerunt nos * Hymnum cantata nobis de canticis Sion.

Unsere Peiniger forderten Jubel: * „Singt uns Lieder vom Zion!“

Quomodo cantabimus canticum Domini * in terra aliena?

Wie könnten wir singen die Lieder des Herrn, * fern, auf fremder Erde?

Si oblitus fuero tui, Jerusalem, * oblivioni detur dextera mea.

Wenn ich dich je vergesse, Jerusalem, * dann soll mir die rechte Hand verdorren.

Adhæreat lingua mea facibus meis, * si non meminero tui.

Die Zunge soll mir am Gaumen kleben, * wenn ich an dich nicht mehr denke.

Si non proposuero Jerusalem, * in principio lætitiæ meæ.

Wenn ich Jerusalem nicht erhebe * zu meiner höchsten Freude.

Memor esto, Domine, filiorum Edom, * in die Jerusalem.

Herr, vergiß den Söhnen Edoms * nicht den Tag von Jerusalem;

Qui dicunt: Exinanite, exinanite * usque ad fundamentum in ea.

Sie sagten: „Reißt nieder, * bis auf den Grund reißt es nieder!“

Filia Babylonis misera: * beatus, qui retribuet tibi retributionem tuam, quam retribuisti nobis.

Tochter Babel, du Zerstörerin! * Wohl dem, der dir heimzahlt, was du uns getan hast!

Beatus qui tenebit, * et allidet parvulos tuos ad petram.

Wohl dem, der deine Kinder packt * und sie am Felsen zerschmettert!

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et semper, * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.  Hymnum cantata nobis de cantis Sion.

Singt uns ein Lied von Sions Liedern.

Aña.  In conspectu Angelorum psallam tibi, Deus meus.

Im Angesicht der Engel will ich Dir singen, mein Gott.

Psalmus 137.

Confitebor tibi, Domine, in toto corde meo: * quoniam audisti verba oris mei.

Ich will dir danken aus ganzem Herzen, * dir vor den Engeln singen und spielen;

In conspectu Angelorum psallam tibi: * adorabo ad templum sanctum tuum, et confitebor nomini tuo.

Ich will mich niederwerfen * zu deinem heiligen Tempel hin und deinem Namen danken:

Super misericordia tua, et veritate tua: * quoniam magnificasti super omne, nomen sanctum tuum.

Für deine Huld und Treue. * Denn du hast meine Worte gehört, deinen Namen über alles verherrlicht.

In quacumque die invocavero te, exaudi me: * multiplicabis in anima mea virtutem.

Du hast mich erhört an dem Tag, als ich rief: * du gabst meiner Seele große Kraft.

Confiteantur tibi, Domine, omnes reges terræ: * quia audierunt omnia verba oris tui.

Dich sollen preisen, Herr, alle Könige der Welt, * wenn sie die Worte deines Mundes vernehmen.

Et cantent in viis Domini: * quoniam magna est gloria Domini.

Sie sollen singen von den Wegen des Herrn; * denn groß ist die Herrlichkeit des Herrn.

Quoniam excelsus Dominus, et humilia respicit: * et alta a longe cognoscit.

Ja, der Herr ist erhaben; doch er schaut auf die Niedrigen, * und die Stolzen erkennt er von fern.

Si ambulavero in medio tribulationis, vivificabis me: * et super iram inimicorum meorum extendisti manum tuam, et salvum me fecit dextera tua.

Gehe ich auch mitten durch große Not: du erhälst mich am Leben. * Du streckst die Hand aus gegen meine wütenden Feinde, und deine Rechte hilft mir.

Dominus ritribuet pro me: * Domine, misericordia tua in sæculum: opera manuum tuarum ne despicias.

Der Herr nimmt sich meiner an. * Herr, deine Huld währt ewig. Laß nicht ab vom Werk deiner Hände!

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et semper, * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.  In conspectu Angelorum psallam tibi, Deus meus.

Im Angesicht der Engel will ich Dir singen, mein Gott.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc et semper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.  Habitare fratres in unum.

Brüder wohnen miteinander in Eintracht.

 

CAPITULUM.

Benedictus Deus, et Pater Domini Jesu Christi, (Kreuz) Pater misericordarum, * et Deus totius consolationis, qui consolatur nos in omni tribulatione nostra.

Gepriesen sei der Gott und Vater Jesu Christi, unseres Herrn, der Vater des Erbarmens und der Gott allen Trostes. Er tröstet uns in all unserer Not. (2 Kor 1, 3-4)

Rs. Br. Adjutorium (345),

HYMNUS.

Deus creator omnium
Polique rector, vestiens
Diem decoro lumine
Noctemque soporis gratia,

O Gott, du Schöpfer aller welt, des himmels lenker, der den tag, mit hellem strahlenkleide schmückt, mit gnädigem schlummer deckt die nacht,

Artus solutos et quies
Reddat laboris usui
Mentesque fessas allevet
Luxusque solvat anxios;

Dass Ruhe den erschlafften Geist zum Dienst der Arbeit kräftig macht, den müden Seelen Lindrung schafft, die Àngste der versuchung löst,

Grates peracto iam die
Et noctis exortu preces,
Voti reos ut adiuves,
Hymnum canentes solvimus.

Dank, da der Tag vollendet ist, und beim Beginn der Nacht Gebet um Hilfe bei gelobter Schuld steigt zu dir auf im Hymnensang.

Te cordis ima concinant,
Te vox sonora concrepet,
Te diligat castus amor,
Te mens adoret sobria.

Dich preist des Herzens tiefster Grund, Dich tönt der Stimme vollster Klang, Dich schliesst die keusche Liebe ein, Dich betet an der klare Geist,

Ut cum profunda clauserit
Diem caligo noctium,
Fides tenebras nesciat,
Et nox finde reluceat.

Dass wenn die tiefste Finsternis der Nächte ganz den Tag umschliesst, der Glaube nichts vom düster weiss und Nacht durch Glauben wird erhellt,

Dormire mentem ne sinas,
dormire culpa noverit,
Castos fides refrigerans
Somni vaporem temperet.

Dass Du nicht schlafen lässt den Geist, Doch schlafen lernt die schwere Schuld, der Glaube, keuscher Herzen Eis, den schwülen Dunst des Schlafes kühlt.

Exuto sensu lubrico
Te cordis alta somnient,
Nec hostis invidi dolo
Pavor quietos suscitet.

Dass Dich von trüben Brünsten frei im Traum die innern Augen sehn, und nicht die Angst die Schlummernden durch List des bösen Neiders stört.

Christum rogemus et patrem,
Christi patrisque spiritum,
Unum potens per omnia,
Fove precantes, trinitas.

Zum Sohn, zum Vater flehen wir. In Christi und des Vaters Geist: eins mächtig über alles, sei den Betern hold, Dreieinigkeit!

Deutsch von Friedrich Wolters (1876 - 1930)
siehe auch: http://hymnarium.de/hymni-ex-thesauro/hymnen/82-deus-creator-omnium

Oder:

Lucis creator optime
Lucem dierum proferens,
Primordiis lucis novæ
Mundi parans originem,

O bester Schöpfer des Lichtes, der du entstehen lässest das Licht der Tage und die Erschaffung der Welt beginnst mit den Anfängen des neuen Lichtes.

Qui mane iunctum vesperi
Diem vocari præcipis,
Illabitur tætrum chaos,
Audi preces cum fletibus,

Der du befiehlst, dass Morgen und Abend verbunden Tag genannt werden: droht uns der dunkle Abgrund, dann erhöre unser Bitten und Flehen,

Ne mens gravata crimine,
Vitae sit exsul munere,
Dum nil perenne cogitat,
Seseque culpis illigat;

Damit die Seele, beschwert von Sünden, nicht ausgeschlossen sei vom Geschenk des Lebens, wenn sie nämlich an das Unvergängliche nicht denkt und sich mit Sünden befleckt.

Cæleste pulset ostium,
Vitale tollat præmium,
Vitemus omne noxium,
Purgemus omne pessimum.

Lasse sie anklopfen an die Himmelstür und die Belohnung des Lebens in Empfang nehmen: wir wollen alle Sünden vermeiden und von aller Schuld uns reinigen.

Præsta, Pater piissime,
Patrique compar Unice,
Cum Spiritu Paraclito
Regnans per omne sæculum. Amen.

Verleihe es, gütigster Vater und du, Eingeborener gleich dem Vater mit dem Tröster, dem heiligen Geist herrschend in alle Ewigkeit. Amen

Deutsch von Adalbert Schulte
Siehe auch: http://hymnarium.de/hymni-breviarii/hymnen/psalterium/17-lucis-creator-optime


V.   Dirigatur, Domine, oratio mea.
Mein Beten, Herr, steig auf zu Dir.

R.   Sicut incensum in conspectu tuo.
Wie Weihrauch vor Dein Angesicht.


Aña.   Quia fecit (416).

CANTICUM B. MARIÆ VIRGINIS

Magnificat * anima mea Dominum:

Hoch preiset * meine Seele den Herrn:

Et exultavit spiritus meus * in Deo salutari meo.

Und mein Geist jubelt * über Gott, meinen Retter.

Quia respexit humilitatem ancillæ suæ: * ecce enim ex hoc beatam me dicent omnes generationes.

Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. * Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.

Quia fecit mihi magna qui potens est: * et sanctum nomen ejus.

Denn der Mächtige hat Großes an mir getan * und sein Name ist heilig.

Et misericordia ejus a progenie in progenies * timentibus eum.

Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht * über alle, die ihn fürchten.

Fecit potentiam in brachio suo: * dispersit superbos mente cordis sui.

Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: * Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind;

Deposuit potentes de sede: * et exaltavit humiles.

Er stürzt die Mächtigen vom Thron * und erhöht die Niedrigen.

Esurientes implevit bonis: * et divites dimisit inanes.

Die Hungerden beschenkt er mit seinen Gaben * und lässt die Reichen leer ausgehen.

Suscepit Israel puerum suum, * recordatus misericordiæ suæ.

Er nimmt sich seines Knechtes Israel an * und denkt an sein Erbarmen:

Sicut locutus est ad patres nostros, * Abraham, et semini ejus in sæcula.

Das er unsern Vätern verheißen hat, * Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et simper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.


Aña.   Quia fecit (416).

SCHLUSSGEBETE

V.  Pater noster. alta voce totum.
R.  Sed líbera nos a malo.

V.   Dóminus vobíscum.
R.   Et cum spíritu tuo.

Vater unser. (ganz, mit erhobener Stimme)
Sondern erlöse uns von dem Bösen.

Der Herr sei mit euch.
Und mit deinem Geiste.


Entsprechendes Tagesgebet

ABSCHLUSS

V.   Dóminus vobíscum.
R.  Et cum spíritu tuo.

V.  Benedicámus Dómino.
R.  Deo gratias.

V.  Divínum auxílium máneat semper nobíscum.
R.  Et cum frátribus nostris abséntibus.

V.  Fidélium ánimæ per misericórdiam Dei requiéscant in pace.
R.  Amen.

Der Herr sei mit euch.
Und mit deinem Geiste.

Lasset uns preisen den Herrn.
Dank sei Gott.

Die göttliche Hilfe sei mit uns allezeit.
Und mit unseren abwesenden Brüdern.

Die Verstorbenen mögen durch die Barmherzigkeit Gottes ruhen in Frieden.
Amen.

Feria II ad Vesperas.



Abtei Mariawald