AbteikircheAbteikircheAbteikirche





Zurück

Feria VI ad Vesperas.

Feria VI ad Vesperas




V. Ave Maria, gratia plena:
Dominus tecum.
R. Benedicta tu in mulieribus,
et benedictus fructus ventris tui.
Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade:
Der Herr ist mit Dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen
und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes.


ERÖFFNUNG

V. Deus in adjutorium meum intende.
R. Domine ad adjuvandum me festina.
Gloria Patri, et Filio, et Spiritui sancto.
Sicut erat in principio, et nunc, et semper, et in sæcula sæculorum. Amen.

O Gott, komm mir zu Hilfe!
Herr, eile, mir zu helfen!
Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.
Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.


Aña.  Portio mea, Domine, sit in terra viventium.

Mein Anteil, Herr, sei im Lande der Lebenden.

Psalmus 141.

Voce mea ad Dominum clamavi: * voce mea ad Dominum deprecates sum:

Mit lauter Stimme schreie ich zum Herrn, * laut flehe ich zum Herrn um Gnade.

Effundo in conspectus ejus orationem meam, * et tribulationem meam ante ipsum pronuntio.

Ich schütte vor ihm meine Klagen aus, * eröffne ihm meine Not.

In deficiendo ex me spiritum meum: * et tu cognovisti semitas meas.

Wenn auch mein Geist in mir verzagt, * du kennst meinen Pfad.

In via hac, qua ambulabam, absonderung laqueum mihi.

Auf dem Weg, den ich gehe, * legten sie mir Schlingen.

Considerabam ad dexteram, et videbam: * et non erat qui cognosceret me.

Ich blicke nach rechts und schaue aus, * doch niemand ist da, der mich beachtet.

Periit fuga a me: * et non est qui requirat animam meam.

Mir ist jede Zuflucht genommen, * niemand fragt nach meinem Leben.

Clamavi ad te, Domine, ζ dixi: Tu es spes mea, * portio mea in terra viventium.

Herr, ich schreie zu dir, / ich sage: Meine Zuflucht bist du, * mein Anteil im Land der Lebenden.

Intende ad deprecationem meam: * quia homilitatus sum nimis.

Vernimm doch mein Flehen; * denn ich bin arm und elend.

Libera me a persequentibus me: * quia confortati sunt super me.

Meinen Verfolgern entreiß mich; * sie sind viel stärker als ich.

Educ de custodia animam meam ad confitendum nomini tuo: * me exspectant justi, donec retribuas mihi.

Führe mich heraus aus dem Kerker, damit ich deinen Namen preise. * Die Gerechten scharen sich um mich, weil du mir Gutes tust.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc et semper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Portio mea, Domine, sit in terra viventium.

Mein Anteil, Herr, sei im Lande der Lebenden.

Aña.  Portio mea, Domine, sit in terra viventium.

Mein Anteil, Herr, sei im Lande der Lebenden.

Aña.  Benedictus Dominus Deus meus.

Gepriesen sei der Herr, mein Gott!

Psalmus 143.

Benedictus Dominus, Deus meus, qui docet manus meas ad prælium: * et digitos meos ad bellum.

Gelobt sei der Herr, der mein Fels ist, der meine Hände den Kampf gelehrt hat, * meine Finger den Krieg.

Misericordia mea, et refugium meum: * susceptor meus, et liberator meus:

Du bist meine Huld und Burg, meine Festung, * mein Retter,

Protector meus, et in ipso speravi: * qui subdit populum meum sub me.

Mein Schild, dem ich vertraue. * Er macht mir Völker untertan.

Domine, quid est homo quia innotuisti ei? * aut filius hominis, quia reputas eum?

Herr, was ist der Mensch, daß du dich um ihn kümmerst, * des Menschen Kind, daß du es beachtest?

Homo vanitati similis factus est: * dies ejus sicut umbra prætereunt.

Der Mensch gleicht einem Hauch, * seine Tage sind wie ein flüchtiger Schatten.

Domine, inclina cœlos tuos, et descende. * tange montes, et fumigabunt.

Herr, neig deinen Himmel, und steig herab, * rühre die Berge an, so daß sie rauchen.

Fulgura coruscationem, et dissipabis eos: * emitte sagittas tuas, et conturbabis eos.

Schleudre Blitze, und zerstreue die Feinde, * schieß deine Pfeile ab, und jag sie dahin!

Emitte manum tuam de alto, ζ eripe me, et libera me de aquis multis: * de manu filiorum alienorum.

Streck deine Hände aus der Höhe herab, / und befreie mich; reiß mich heraus aus gewaltigen Wassern, * aus der Hand der Fremden!

Quorum os locutum est vanitatem: * et dextera eorum, dextera iniquitatis.

Alles, was ihr Mund sagt, ist Lüge, * Meineide schwört ihre Rechte.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc et semper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

DIVISIO

Deus, canticum novum cantabo tibi: * in psalterio, decachordo psallam tibi.

Ein neues Lied will ich, o Gott, dir singen, * auf der zehnsaitigen Harfe will ich dir spielen,

Qui das salutem regibus: * qui redemisti David, servum tuum, de gladio maligno: eripe me.

Der du den Königen den Sieg verleihst * und David, deinen Knecht, errettest. Vor dem bösen Schwert errette mich,

Et erue me de manu filiorum alienoreum, ζ quorum os locutum est vanitatem: * et dextera eorum, dextera iniquitatis:

Entreiß mich der Hand der Fremden! / Alles, was ihr Mund sagt, ist Lüge, * Meineide schwört ihre Rechte.

Quorum filii, sicut novellæ plantantiones * in ju-ventute sua.

Unsre Söhne seien wie junge Bäume, * hochgewachsen in ihrer Jugend,

Filiæ eorum compositæ: * circumornatæ ut similitudo templi.

Unsre Töchter wie schlanke Säulen, * die geschnitzt sind für den Tempel.

Promptuaria eorum plena: * eructantia ex hoc in illud.

Unsre Speicher seien gefüllt, * überquellend von vielerlei Vorrat;

Oves eorum fœtosæ abundantes in egressibus suis: * boves eorum crassæ.

Unsre Herden mögen sich tausendfach mehren, * vieltausendfach auf unsren Fluren.

Non est ruina maceriæ, neque transitus: * neque clamor in plateis eorum.

Unsre Kühe mögen tragen, ohne zu verwerfen und ohne Unfall; * kein Wehgeschrei werde laut auf unsern Straßen.

Beatum dixerunt populum, cui (einsilbig) hæc sunt: beatus populus, cujus Dominus Deus ejus.

Wohl dem Volk, dem es so ergeht, * glücklich das Volk, dessen Gott der Herr ist!

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc et semper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.  Benedictus Dominus Deus meus.

Gepriesen sei der Herr, mein Gott!

Aña.  In æternum et in sæculum sæculi.

Für immer und ewig!

Psalmus 144.

Exaltabo te, Deus meus, rex: * et benedicam nomini tuo in sæculum, et in sæculum sæculi.

Ich will dich rühmen, mein Gott und König, * und deinen Namen preisen immer und ewig;

Per singulos dies benedicam tibi: * et laudabo nomen tuum in sæculum, et in sæculum sæculi.

Ich will dich preisen Tag für Tag * und deinen Namen loben immer und ewig.

Magnus Dominus, et laudabilis nimis: * et magnitudinis ejus non est finis.

Groß ist der Herr und hoch zu loben, * seine Größe ist unerforschlich.

Generatio et generatio laudabit opera tua: * et potentiam tuam pronuntiabunt.

Ein Geschlecht verkünde dem andern den Ruhm deiner Werke * und erzähle von deinen gewaltigen Taten.

Magnificentiam gloriæ sanctitatis tuæ loquentur: * et mirabilia tua narrabunt.

Sie sollen vom herrlichen Glanz deiner Hoheit reden; * ich will deine Wunder besingen.

Et virtutem terribilium tuorum dicent: * et magnitudinem tuam narrabunt.

Sie sollen sprechen von der Gewalt deiner erschreckenden Taten; * ich will von deinen großen Taten berichten.

Memoriam abundantiæ suavitatis tuæ eructabunt: * et justitia tua exsultabunt.

Sie sollen die Erinnerung an deine große Güte wecken * und über deine Gerechtigkeit jubeln.

Miserator, et misericors Dominus: * patiens, et multum misericors.

Der Herr ist gnädig und barmherzig, * langmütig und reich an Gnade.

Suavis Dominus universis: * et miserationes ejus super omnia opera ejus.

Der Herr ist gütig zu allen, * sein Erbarmen waltet über all seinen Werken.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc et semper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.

Aña.  In æternum et in sæculum sæculi.

Für immer und ewig!

 

CAPITULUM.

Benedictus Deus, et Pater Domini Jesu Christi, (Kreuz) Pater misericordarum, * et Deus totius consolationis, qui consolatur nos in omni tribulatione nostra.

Gepriesen sei der Gott und Vater Jesu Christi, unseres Herrn, der Vater des Erbarmens und der Gott allen Trostes. Er tröstet uns in all unserer Not. (2 Kor 1, 3-4)

Rs. Br. Adjutorium (345),

HYMNUS.

Deus creator omnium
Polique rector, vestiens
Diem decoro lumine
Noctemque soporis gratia,

O Gott, du Schöpfer aller welt, des himmels lenker, der den tag, mit hellem strahlenkleide schmückt, mit gnädigem schlummer deckt die nacht,

Artus solutos et quies
Reddat laboris usui
Mentesque fessas allevet
Luxusque solvat anxios;

Dass Ruhe den erschlafften Geist zum Dienst der Arbeit kräftig macht, den müden Seelen Lindrung schafft, die Àngste der versuchung löst,

Grates peracto iam die
Et noctis exortu preces,
Voti reos ut adiuves,
Hymnum canentes solvimus.

Dank, da der Tag vollendet ist, und beim Beginn der Nacht Gebet um Hilfe bei gelobter Schuld steigt zu dir auf im Hymnensang.

Te cordis ima concinant,
Te vox sonora concrepet,
Te diligat castus amor,
Te mens adoret sobria.

Dich preist des Herzens tiefster Grund, Dich tönt der Stimme vollster Klang, Dich schliesst die keusche Liebe ein, Dich betet an der klare Geist,

Ut cum profunda clauserit
Diem caligo noctium,
Fides tenebras nesciat,
Et nox finde reluceat.

Dass wenn die tiefste Finsternis der Nächte ganz den Tag umschliesst, der Glaube nichts vom düster weiss und Nacht durch Glauben wird erhellt,

Dormire mentem ne sinas,
dormire culpa noverit,
Castos fides refrigerans
Somni vaporem temperet.

Dass Du nicht schlafen lässt den Geist, Doch schlafen lernt die schwere Schuld, der Glaube, keuscher Herzen Eis, den schwülen Dunst des Schlafes kühlt.

Exuto sensu lubrico
Te cordis alta somnient,
Nec hostis invidi dolo
Pavor quietos suscitet.

Dass Dich von trüben Brünsten frei im Traum die innern Augen sehn, und nicht die Angst die Schlummernden durch List des bösen Neiders stört.

Christum rogemus et patrem,
Christi patrisque spiritum,
Unum potens per omnia,
Fove precantes, trinitas.

Zum Sohn, zum Vater flehen wir. In Christi und des Vaters Geist: eins mächtig über alles, sei den Betern hold, Dreieinigkeit!

Deutsch von Friedrich Wolters (1876 - 1930)
siehe auch: http://hymnarium.de/hymni-ex-thesauro/hymnen/82-deus-creator-omnium

Oder:

Lucis creator optime
Lucem dierum proferens,
Primordiis lucis novæ
Mundi parans originem,

O bester Schöpfer des Lichtes, der du entstehen lässest das Licht der Tage und die Erschaffung der Welt beginnst mit den Anfängen des neuen Lichtes.

Qui mane iunctum vesperi
Diem vocari præcipis,
Illabitur tætrum chaos,
Audi preces cum fletibus,

Der du befiehlst, dass Morgen und Abend verbunden Tag genannt werden: droht uns der dunkle Abgrund, dann erhöre unser Bitten und Flehen,

Ne mens gravata crimine,
Vitae sit exsul munere,
Dum nil perenne cogitat,
Seseque culpis illigat;

Damit die Seele, beschwert von Sünden, nicht ausgeschlossen sei vom Geschenk des Lebens, wenn sie nämlich an das Unvergängliche nicht denkt und sich mit Sünden befleckt.

Cæleste pulset ostium,
Vitale tollat præmium,
Vitemus omne noxium,
Purgemus omne pessimum.

Lasse sie anklopfen an die Himmelstür und die Belohnung des Lebens in Empfang nehmen: wir wollen alle Sünden vermeiden und von aller Schuld uns reinigen.

Præsta, Pater piissime,
Patrique compar Unice,
Cum Spiritu Paraclito
Regnans per omne sæculum. Amen.

Verleihe es, gütigster Vater und du, Eingeborener gleich dem Vater mit dem Tröster, dem heiligen Geist herrschend in alle Ewigkeit. Amen

Deutsch von Adalbert Schulte
Siehe auch: http://hymnarium.de/hymni-breviarii/hymnen/psalterium/17-lucis-creator-optime


V.   Dirigatur, Domine, oratio mea.
Mein Beten, Herr, steig auf zu Dir.

R.   Sicut incensum in conspectu tuo.
Wie Weihrauch vor Dein Angesicht.


Aña.   Suscepit Deus (432).

CANTICUM B. MARIÆ VIRGINIS

Magnificat * anima mea Dominum:

Hoch preiset * meine Seele den Herrn:

Et exultavit spiritus meus * in Deo salutari meo.

Und mein Geist jubelt * über Gott, meinen Retter.

Quia respexit humilitatem ancillæ suæ: * ecce enim ex hoc beatam me dicent omnes generationes.

Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. * Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.

Quia fecit mihi magna qui potens est: * et sanctum nomen ejus.

Denn der Mächtige hat Großes an mir getan * und sein Name ist heilig.

Et misericordia ejus a progenie in progenies * timentibus eum.

Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht * über alle, die ihn fürchten.

Fecit potentiam in brachio suo: * dispersit superbos mente cordis sui.

Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: * Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind;

Deposuit potentes de sede: * et exaltavit humiles.

Er stürzt die Mächtigen vom Thron * und erhöht die Niedrigen.

Esurientes implevit bonis: * et divites dimisit inanes.

Die Hungerden beschenkt er mit seinen Gaben * und lässt die Reichen leer ausgehen.

Suscepit Israel puerum suum, * recordatus misericordiæ suæ.

Er nimmt sich seines Knechtes Israel an * und denkt an sein Erbarmen:

Sicut locutus est ad patres nostros, * Abraham, et semini ejus in sæcula.

Das er unsern Vätern verheißen hat, * Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.

Gloria Patri, et Filio, * et Spiritui sancto.

Ehre sei dem sei dem Vater und dem Sohn * und dem Heiligen Geist.

Sicut erat in principio, et nunc, et simper: * et in sæcula sæculorum. Amen.

Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit * und in Ewigkeit. Amen.


Aña.   Suscepit Deus (432).

SCHLUSSGEBETE

V.  Pater noster. alta voce totum.
R.  Sed líbera nos a malo.

V.   Dóminus vobíscum.
R.   Et cum spíritu tuo.

Vater unser. (ganz, mit erhobener Stimme)
Sondern erlöse uns von dem Bösen.

Der Herr sei mit euch.
Und mit deinem Geiste.


Entsprechendes Tagesgebet

ABSCHLUSS

V.   Dóminus vobíscum.
R.  Et cum spíritu tuo.

V.  Benedicámus Dómino.
R.  Deo gratias.

V.  Divínum auxílium máneat semper nobíscum.
R.  Et cum frátribus nostris abséntibus.

V.  Fidélium ánimæ per misericórdiam Dei requiéscant in pace.
R.  Amen.

Der Herr sei mit euch.
Und mit deinem Geiste.

Lasset uns preisen den Herrn.
Dank sei Gott.

Die göttliche Hilfe sei mit uns allezeit.
Und mit unseren abwesenden Brüdern.

Die Verstorbenen mögen durch die Barmherzigkeit Gottes ruhen in Frieden.
Amen.

Feria II ad Vesperas.



Abtei Mariawald